Dienstag, 21. Januar 2020, 19 Uhr (1)

Abbildung: Helene Bukowski, Foto: (c) Rabea Edal
Hele­ne Bukow­ski, Foto: © Rabea Edal

Milch­zäh­ne
Lesung und Gespräch mit Hele­ne Bukow­ski
-> Kul­tur­kir­che St. Ste­pha­ni Bre­men,
Ste­pha­ni­kirch­hof 8
Ein­tritt: 6 eur / 4 eur  erm.

Begrü­ßung und Mode­ra­ti­on:
Pas­to­rin Die­mut Mey­er (Kul­tur­kir­che St. Ste­pha­ni Bre­men)
Eine Ver­an­stal­tung der Kul­tur­kir­che St. Ste­pha­ni Bre­men in Koope­ra­ti­on mit der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung.

Eines Tages steht das Kind plötz­lich da, die Haa­re feu­er­rot leuch­tend inmit­ten des Kie­fern­wal­des, und gehört nie­man­dem. Skal­de nimmt es mit zu sich, obwohl sie weiß, dass die ande­ren, die in der abge­le­ge­nen Gegend leben, das nicht dul­den wer­den.
Hele­ne Bukow­ski, gebo­ren 1993 in Ber­lin, stu­diert zur­zeit Lite­ra­ri­sches Schrei­ben und Lek­to­rie­ren in Hil­des­heim. Sie ist Co-Autorin des Doku­men­tar­films »Zehn Wochen Som­mer«, der 2015 den Grim­me Son­der­preis Kul­tur erhal­ten hat. Ihre Tex­te erschie­nen in ver­schie­de­nen Zeit­schrif­ten und Antho­lo­gi­en; sie war Mit­her­aus­ge­be­rin der »BELLA tris­te«. »Milch­zäh­ne« ist ihr ers­ter Roman.

INFO-LINKS

Arte über Hele­ne Bukow­ski »Milch­zäh­ne«, Video 3:00 min >>>

Per­len­tau­cher über Hele­ne Bukow­ski »Milch­zäh­ne« >>>

Lite­ra­tur­haus Bre­men über Hele­ne Bukow­ski >>>

<< zurück zum Kalen­der     nächs­te Ver­an­stal­tung >>