Donnerstag, 23. Januar 2020, 17.30 Uhr

Abbildung: Daniela Kulot
Danie­la Kulot

Unglei­che Lie­be. Bil­der­buch­dia­lo­ge
Lesung und Gespräch mit Danie­la Kulot
-> Zen­tral­bi­blio­thek,
Am Wall 201 – Wall-Saal

Begrü­ßung: Lucia Wer­der (Stadt­bi­blio­thek Bre­men)
Mode­ra­ti­on: Eli­sa­beth Holler­we­ger
Eine Ver­an­stal­tung des Bre­mer Insti­tuts für Bil­der­buch­for­schung in Koope­ra­ti­on mit der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung.

Zeichnung: Daniela Kulot
Zeich­nung: Danie­la Kulot

Wie ent­steht Lie­be? Wie fühlt sich Lie­be an? Und was macht eine glück­li­che Lie­be aus? Die­se Fra­gen sind nicht nur für Erwach­se­ne rele­vant, son­dern betref­fen auch Kin­der. Der Her­aus­for­de­rung, das eben­so ver­trau­te wie abs­trak­te Gefühl in Wor­te und Bil­der zu über­set­zen und damit auch für Kin­der kom­mu­ni­zier­bar zu machen, hat sich Bil­der­buch­künst­le­rin Danie­la Kulot in eini­gen ihrer Wer­ke auf ori­gi­nel­le Wei­se ange­nom­men. Durch ver­mensch­lich­te Tier­fi­gu­ren, war­me Far­ben sowie prä­gnan­te Tex­te wer­den kind­li­che Per­spek­ti­ven auf das The­ma »Lie­be« auf­ge­grif­fen und empa­thisch aus­ge­stal­tet.

<< zurück zum Kalen­der     nächs­te Ver­an­stal­tung >>